Projekt X Casemod – Teil 8

Die Endmontage

Nun ist es soweit, die Hardware ist komplett und kann eingebaut werden. Die Frischluft und die Staubfilter für die Belüftung der Pixelschleuder ist nun auch fertig.

Der Staubschutz aus Nylongitter von Silverstone ist magnetisch und sitzt  vor einem Meshgitter vom Gehäusehersteller namens LianLi vom Typ PT-AF14-1B, welcher eigentlich für 280 mm Radiatoren gedacht ist. Diese Maßnahmen sollten auch Feinstaub weitestgehend reduzieren.

img_2180

Der noch verbleibende Feinstaub sollte bei der Lackierung keine Haftgrundlage mehr haben und wird bei voller Drehzahl aus dem Gehäuse gefegt. Auch verirrte Insekten werden bei den sechs potenten Propellern aus der Dose geschreddert.

img_2182

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: das Gehäuse muß nun nicht mehr geöffnet werden um Staub los zu werden, lediglich hinter dem Rechner die angestaubten Insektenleichen wegsaugen.

img_2188

Das Seitenfenster muß noch etwas verbreitert werden damit der gepimpte Kühler Platz hat.

img_2172

img_2174

Die Laufwerksträger für die beiden Western Digital Blue 6TB Film & Datengrab-Platten, der Wechselrahmen mit Intel SSD 750 2,5″ 400GB PCIe Platte sowie Brenner und der Schalter für die Beleuchtung finden ihren Platz in drei 5,25″ Schächten und können um 90° gedreht werden (Für den Fall, dass das Gehäuse möglicherweise liegend unter dem Fernseher Platz findet).

img_2156

Die Front ist mit Meshgitter-Abdeckung und magnetischen Nylon-Staubfiltern versehen, welche einfach von außen zu entnehmen und zu säubern sind.

img_2177

Nur die Strippen müssen noch irgendwie unsichtbar werden.

img_2178

Die Verkabelung muß so verlegt werden, daß jedes Kabel einzeln austauschbar ist, und der Mainboard-Schlitten entnommen werden kann, ohne die Strippen abzuziehen.

img_2179

Und das Ganze ohne wahnsinnig zu werden. Und hier noch ein paar selbst gebastelte Verlängerungen für Schalter und LED

img_2169

Nächste Woche werde ich die Dreadlocks in die Dose basteln und dann folgen auch Bilder in besserer Qualität vom fertig gestellten Rechner.

Projekt X Casemod – Teil 3

Noch mehr Blecharbeiten !

Die Post ist da!

IMG_1395

Das Kraftwerk ist ein Semi-Passives 80plus Platinum Netzteil von Typ Corsair AX760 ohne „i“ und soll erst bei 60% Last kaum zu hören sein (Wir werden es erleben). Gebaut wird das Gerät von SEASONIC, man kann mit einer Strippe eine Grafikkarte mit zwei 8 poligen Steckern anstöpseln (mit 25A Leistung)! Das reduziert den Kabelsalat auf ein Minimum.

IMG_1391

Die Blende um das Netzteil von aussen einzusetzen (LianLi PE03B)

ruckwand-nt

IMG_1396

IMG_1389

Was für Propeller! Als ich diese probeweise mit 12 Volt in irgendeinen Rechner gekabelt habe, wurde der Staub aus allen Öffnungen und Ritzen geblasen. Und mit einem 7 Volt-Adapter waren diese nicht mehr zu hören. Um die Vibrationen und das Geklapper zu eliminieren kommt, ein Gummi aus dem Modellbau von Conrad zum Einsatz.

IMG_1398

Geiles Zeuch!!  Ein Lob an BLACKNOISE Technologies:

Mit den „eLoob“ Lüftern ist euch ein doller Lüfter gelungen. Die Dinger sind unglaublich!! Ich habe hier ein Paar Noiseblocker eLoop B14-3 zwischen 3,8  und 13,5 Volt im Betrieb. Leistung und Noise sind sehr zufriedenstellend. Hier hat man extrem leise oder extrem viel Luft. Gepaart mit einem Regler, die perfekte Lösung für alle Kühlsysteme oder Raumlüfter (vergesst Dyson oder Rowenta).

IMG_1399

Nur mal probeweise zusammengeschraubt.

IMG_1294.JPG

IMG_1298

IMG_1299

IMG_1296

IMG_1297

IMG_1295

Sieht schon fast wie ein Gehäuse aus. Bis demnächst……

Moin moin, ich habe wieder mal Post bekommen!

IMG_1429

Igendwie müssen zwei große Festplatten (Datengrab und Backup), zwei SSDs für Betriebssysteme und ein BluRay Brenner platzsparend und entnehmbar im Gehäuse untergebracht werden. Da oben muss der Kram rein.

IMG_1400

Das Laufwerk ist ein BluRay Brenner als Slim Drive vom Typ Teac BD-W26SS BM3

IMG_1412

Das Icy Box wird warscheinlich noch im Rahmen der Findungsphase gegen ein SAS Array ausgetauscht.

IMG_1413

ICY DOCK Turbo Swap Rahmen des Typs MB171SP-B sind professionelle Produkte und hervorragend verarbeitet und gehören in einen Server. Sie haben einen regelbaren Lüfter und sind komplett abschaltbar. Zudem sind die Rahmen komplett auf Gummi gelagert und aus VA-Stahl gefertigt.

IMG_1416

IMG_1417

IMG_1418

IMG_1421

IMG_1419

IMG_1430

Schlanker und kompakter lassen sich keine fünf Laufwerke unterschiedlicher Art unterbringen !!!  — morgen werde ich die Sachen mal pro forma zusammen dengeln und posten. —

So sieht das nun aus!

IMG_1431

IMG_1432

Hier fehlt noch ein Schalter für die LED-Beleuchtung, welcher im Laufe des Projektes noch eingebaut wird.